Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

22. June 2021

Jahresausfahrt der SCK Dreigangriege 2007

Punktgenau zum Start unserer diesjährigen Radausfahrt am Samstag 14. Juli 2007 nach Lauffen am Neckar kam der Wetterumschwung: wie von Geisterhand bestellt, verwöhnte uns nach den endlosen vergangenen Regenwochen der Himmel mit strahlendem Sonnenschein  und Höchsttemperaturen.

Beste Laune war angesagt, als, sich das SCK Radteam 3G  insgesamt 18 Teilnehmer,  um 07.30 Uhr im KSC trafen. Unser bewährter Tourenleiter Roland gab den Start frei und so steuerten wir unser erstes Etappenziel über Langenalb und Schwann in Neuenbürg an. Dort empfing uns das bewährte Versorgungsteam mit Sigi, Klaus und Uwe mit seinem Begleitfahrzeug zum kulinarischen Frühstück.
Bild
Mit gestärkter Kraft ging es weiter über Pforzheim, Mühlacker und am Vaihinger Schloss vorbei immer entlang des landschaftlich reizvollen Enztalradwegs. Dann war es Zeit für die Mittagspause auf einem schattigen Waldplatz in der Nähe von Unterriexingen, wo uns frisch gegrillte Steaks und Würste sowie Erfrischungsgetränke von unserem motivierten Serviceteam dargereicht wurden. Nach dieser Pause fuhren wir bei Bietigheim unter den beeindruckenden Eisenbahn-Viadukt hindurch und weiter durch Besigheim, wo dann die Enz in den Neckar mündet. Nach 108 km im Radsattel erreichten wir unser Tagesziel im Hotel Elefanten. Ein gemütliches Beisammensein bei besten Speisen und Getränken beschloss diesen Tag.

Am Sonntag stand nun eine anspruchsvolle Heimfahrt über den Kraichgau auf dem Programm. Zunächst ging es noch relativ eben an steilen Rebhängen entlang und nach einem kurzen Anstieg auf der Hochebene weiter in Richtung Zaberfeld. Vorbei an einem wunderschön gelegenen Badestausee war ab jetzt unsere Kondition gefordert, denn Anstiege und Abfahrten standen nunmehr auf der Tagesordnung. Die Hitze setzte uns jetzt immer mehr zu, auch wenn Roland viele Wegstrecken durch den Wald ausgesucht hatte. In Maulbronn fanden wir uns vor dem Weltkulturerbe des ehemaligen Klosters zum gemeinsamen Fototermin ein. Die Weiterfahrt führte uns zunächst am Aalkistensee vorbei nach Bretten. In einer Schleife zurück durch den Wald wartete nun eine endlos erscheinende lange Steigung mit einem kräftigen Schlussanstieg zur Bergankunft auf uns. Endlich dort angekommen empfing uns auf einem Waldparkplatz bei Bauschlott unser tatkräftiges Versorgungsteam zum Mittagessen. Dort wurde die Basis geschaffen, um nach einer Stunde Pause das letzte Teilstück in Angriff zu nehmen. Über Stein, Königsbach und Singen, weiter entlang der Pfinz bis Kleinsteinbach, ein letzter Anstieg nach Mutschelbach und nach 80 km trafen wir erschöpft wieder im KSC in Langensteinbach ein, ein jeder stolz auf seine Leistung bei dieser Hitze.

Ein besonderer Dank geht an unsere Organisatoren Roland und Sigi sowie an die Teambegleiter Klaus und Uwe. Das Begleitfahrzeug wurde uns wieder von der Firma Günter Bauchert zur Verfügung gestellt, auch hierfür ein herzliches Dankeschön.

 … bis bald beim SCK Radteam