Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

02. August 2021

Duathlon World Championships

Bei idealen Wetter starteten die Duathletinnen und Duathleten zu ihrem schwersten internationalen Event dieser Saison, zur offiziellen Weltmeisterschaft, in Zofingen Schweiz.

Bild 18 Bernhard Walli

Bernhard Walli vom SkiClub Karlsbad ist Weltmeister

Er siegte in der Königsdisziplin Overall Long Distance 10-150-30

 1. Lauf (10 km)

Der erste Lauf führte über 2 Runden à 5 km. Die Strecke war profiliert und bestand zu 50% aus Asphaltstrassen und 50% aus Waldwegen.

Radstrecke (150 km) bei 1.650 H/mtr.

Drei Runden à 50 Kilometer waren auf der, mit einem starken Höhenprofil angelegte  Radstrecke, zurückzulegen. Sie führt durch eine sehr schöne Landschaft und zweimal an der Wechselzone vorbei.

Zweiter Lauf (30 km)

Zwei Runden waren auf der sehr anspruchsvollen Laufstrecke zu absolvieren.  Bei Kilometer 7.5 km resp. 22.5 km war der Wendepunkt. 70% der Strecke führt über Waldwege, 30% über Asphaltstrassen.

Bei dem ersten 10 km Lauf fühlte er sich gut und spürte, heute geht was. Heute kann ich mir einen Traum erfüllen, ich will aufs Podest, so seine spätere Aussage.

Nun kam der Rhythmuswechsel vom Laufen zum 150 km Radfahren, die ersten Kilometer schmerzten noch, aber Dank einer super Vorbereitung mit tausenden Trainingskilometern in den Beinen lief es sehr gut und die Steigungen von insgesamt 1.650 H/mtr. bereiteten ihm keine Probleme.

Die letzten 30 km Laufen, Paradedisziplin von Bernhard, hier konnte er seine ganze Erfahrung sowie seine gute Kondition ausspielen, viele Plätze gut machen und als Duathlon WELTMEISTER in einer Zeit von 7:47:52 über die Ziellinie laufen.

Der Zieleinlauf im Stadion mit dem überwältigenden Gefühl „ICH BIN WELTMEISTER“ wird für Ihn immer in positiver Erinnerung bleiben.

Stolz, ein gutes Gefühl, eine Weltklasse Leistung, eine innere Zufriedenheit, ein Traum ging in Erfüllung und die vielen, vielen Trainingseinheiten, der Schweiß, die Schmerzen und Entbehrungen waren vergessen. Für die Unterstützung möchte er sich an dieser Stelle vor allem bei seiner Frau Veronika bedanken.

Der gesamte SkiClub Karlsbad sowie das SCK Radteam, würdigen mit voller Hochachtung diesen Erfolg und beglückwünschen „unseren“ Weltmeister Bernhard Walli zu diesem beeindruckenden Erfolg.

Der SCK Vorstand