Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

02. August 2021

…  Punktlandung,

 

pünktlich mit dem großen 18 Uhr Geläute der St. Laurentius Kirche, traf das SCK Rennrad Team am Tagesziel in Friesenheim Oberweier ein.

 

Start Samstag den 16.07.11 um 07:50 in Langensteinbach, das 20 köpfige Fahrerfeld des SkiClub Karlsbad nahm Tempo auf Richtung Ettlingen, Neuburgweier, nutze die bereit stehende Fähre (Sonderfahrt) und nahm nun die Strecke Richtung Süden unter die Reifen.

Ein Traum Asphalt, eine traumhafte Kulisse und natürlich ein Traumteam, Neuhaeusel im Elsaß erreicht wurden an der Verpflegungsstelle Trinkflaschen und die Kohlehydratspeicher aufgefüllt.

 

Bei strahlendem Wetter, Soufflenheim wurde umfahren, Schirrhoffen, Kaltenhouse, vorbei an der großen Basilika in Marienthal führte die Strecke über Brumath via Truchtersheim. Die typischen elsässischen Hügel wurden durchgedrückt, so dass das Tempo immer flott aber für jeden angenehm war.

Marlenheim erreicht, die N 4 gekreuzt kamen die romantische Dörfer Kirchheim und Odrotzheim bevor das SCK Rennrad Team ihre wohl verdiente Mittagspause in Scharraschbergheim genoss.

Frisch gestärkt teilte sich das Team, die eine Gruppe nahm den Anstieg in Irmstett in Angriff, Dahlenheim und Osthoffen waren die nächsten Fixpunkte, hier gönnten sich das Pelotoneinen kulturellen Zwischenstopp mit der Besichtigung der Château d’Osthoffen Anlage, bevor es durch wohltunenden Auen der Ehn Richtung Innenheim, Meistratzheim zum Treffpunkt Ersteiner Staustufe ging.

Die andere Gruppe, „die Bergziegen“, nahmen die Nordroute über Gresswiller, Klingenthal zur Bergetappe am  Mont Ste. ODILE  843 m. Eine kleine Pause am Gipfel, ein Blick über die Rheinebene und die Nordvogesen ging es wieder steilabwärts über St Nabor durch die romantische Altstadt der Fachwerkgemeinde Obernai, leichter Gegenwind aber pünktlich wie vereinbart zur Wiedervereinigung des  SCK Team.

Ein Plausch, Getränke nach gefüllt nahmen die PedaleureFahrt auf zum Endspurt, durch perfekten Wechsel vorne im Wind konnte das Tempo hoch gehalten werden (Schnitt 31.7 km/H), so dass alle Tour- Teilnehmer, Elke Andriessen, Andrea Karcher, Ann Catrin  Scheibl, Peter Peljak, Bernd Weber, Bernhard Becker, Paul Prechtl, Ralf Schmidt, Thomas Schwartz, Andreas  Appich, Robin Fundinger, Horst Rosenkranz, Herbert Zaiss, Charly Scheibl, Udo Florek, Matthias Bodemer, Thomas Schaudel, Reinhold Kaul, wohl behalten im SCK Mannschaft- Quartier  Hotel Mühlenhof  Oberweier  nach 226/188 km ankamen.

 

Nach einem leckeren Abendessen, diverse „Ritzelgespräche“ und einem gemütlichem Beisammensein  ging es am Sonntag ausgeruht, Start  09:00, zur Schlussetappe die leider zur Regenetappe wurde. Das starke sowie austrainierte  SCK Rennradteam stellte sich auch dieser extrem Herausforderung, nach 121 nassen  Kilometer  über Offenburg, Renchen, Greffern, Wintersdorf und der letzten Bergwertung am Wattberg erreichte das Team um 14:00 das Endziel Langensteinbach.

Die SCK Team u. Tourleitung möchte sich in aller Form bei allen Teilnehmern/innen für ein super kollegiales Verhalten, eine unfallfreie Fahrt sowie den guten Team Spirit bedanken, ein besonderer Dank geht an unseren Betreuer und Fahrer im Begleitfahrzeug Günter Lichtenberger.

Der SkiClub Karlsbad ist stolz auf sein Rennradteam und ist stolz und zufrieden, wenn Alle gesund und munter wieder zu Hause sind.

Thomas  Schaudel  Sportwart Rad

Reinhold Kaul  2. SCK Vorstand

… bis bald beim SCK Radteam