28. May 2018

Langer Atem zahlt sich aus! Dass diese Weisheit stimmt, ist jedem Radsportler bekannt. Langer Atem war auch bei der Vorbereitung der Abschlussfahrten der Radteams des Skiclub Karlsbad erforderlich, denn die Wetteraussichten ließen bis zum Morgen der Abfahrt nichts Gutes erahnen. Dennoch wurden Pläne geschmiedet, Strecken für die Renn- und Tourenrad-Gruppen ausgewählt und ein anschließendes gemeinsames Grillfest organisiert. Belohnt wurde der lange Atem mit erstklassigem Radwetter.
Bei Sonnenschein konnten beide Abschlussfahrten durchgeführt und damit eine schöne Sommersaison abgeschlossen werden.

image1

Für die Rennrad-Gruppe standen 112 km mit 1300 Höhenmetern auf dem Programm. Die Strecke führte durchs Kraichgau. Das Tempo wurde so gewählt, dass es für alle eine sportliche und genussvolle Ausfahrt wurde. Schließlich geht es bei der Jahresabschlussfahrt nicht darum, viele Kilometer in höchstem Tempo zu absolvieren – dazu hatte jeder zwischen April und September ausreichend Gelegenheit – sondern gemeinsam die Saison ausklingen zu lassen, die schöne Landschaft zu genießen und unterwegs das eine oder anderer „Fachgespräch“ zu führen. Pünktlich um 9:00 Uhr rollte das 20 köpfige Fahrerfeld mit Teilnehmern aus allen vier Rennrad-Leistungsgruppen, los. Die Route führte über Königsbach-Stein, Mühlacker, Lienzingen, Häfnerhaslach und Zaberfeld entlang der württembergischen Weinstraße. Kraichgau-typisch ging es ständig auf und ab und nach rund 75 km stand am Derdinger Horn eine kleine Stärkung bereit. Herzlichen Dank an dieser Stelle an Thomas Schwarz, der uns dort mit frischem Nusszopf und kühlen Getränken erwartete. Die letzten Kilometer verliefen über Großvillars, Knittlingen und Bretten wieder zurück in die Heimat, wo die Ausfahrt gegen 14:30 Uhr endete.

IMG_20170930_123941_946

Das 3-G-Team wurde von Heiner in den Schwarzwald geführt. Nach Ittersbach und Langenalb erreichten 15 Radler die Schwanner Warte und genossen den schönen Blick über das Rheintal, die Pfälzer Berge und zum Odenwald. Danach führte der holprige Weg am Rotenbächle entlang zur Eyachbrücke. Die Tour ging weiter durch das Eyachtal bis zur Eyachmühle. Über den Ettlinger Weg wurde der höchste Punkt der Tour erreicht, der Dreimarkstein!  Noch einmal ging es an der  Schwanner Warte vorbei und schließlich über Pfinzweiler und Ittersbach zurück nach Langensteinbach. Fast 700 Höhenmeter wurden auf der Abschlussfahrt bezwungen und trotzdem kam der Fahrspaß nicht zu kurz!

Beide Teams trafen sich am späteren Nachmittag in der SCK-Garage und ließen die Touren sowie die gesamte Radsaison gemütlich ausklingen.

Der Skiclub hält auch im Winterhalbjahr ein starkes Programm für alle Aktiven bereit.
Ski- und Radfahrer haben die Möglichkeit, sich bei Skigymnastik, Zirkeltraining, Skilanglauf oder Mountainbiken über den Winter fit zu halten.

Die nächste Sommersaison der Radteams beginnt am ersten Dienstag im April 2018.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen